No products in the cart.

BEETHOVEN – LISZT // Symphonie Nr.9

Philippe Cassard, Cédric Pescia,

Zwar stellt jede der wunderbaren Bearbeitungen Liszts von Beethovens acht ersten Sinfonien ein nahezu unmögliches Unterfangen für Pianisten dar, doch die Bearbeitung für zwei Klaviere der Neunten geht noch einen Schritt weiter: So sehr sie verzaubert, so unerbittlich stellt sie die Pianisten auch auf die Probe.

15,00  13,50 

Voraussichtliche Lieferung bis 27/10/2021

- +

Beschreibung

Das Stück ist eine bemerkenswerte Synthese mit einem Aufbau, der nichts dem Zufall überlässt und alle Schwierigkeiten des Zusammenspiels zweier Pianisten verdichtet innehat. Philippe Cassard und Cédric Pescia besiegeln hier eine außerordentlich edle, authentische und große Version, deren Elan dieser Ode an die Freude ausgezeichnet ansteht.

Sinfonie in d-Moll, op. 125

 

  • Allegro ma non troppo, un poco maestoso 15’46
  • Molto vivace – Presto 14’31
  • Adagiomolto e cantabile – Andante moderato – Adagio stesso tempo 14’06

 

Finale

 

  • Presto 2’19
  • Allegro assai – Presto – Recitativo – Allegro assai 7’11
  • Allegro assai vivace alla Marcia – Andante maestoso – Adagio ma non troppo ma devoto 7’14
  • Allegro energico – Allegro ma non tanto – Prestissimo 6’38

Kundenservice

Wenden Sie sich bei Fragen gern an uns

a

Geschenk

Für alle Bestellungen ab 50 Euro

Zahlung

Zahlvorgang 100 % sicher / Sichere Zahlung dank SSL-Protokoll

a

Schnelle Lieferung

Versand innerhalb von 24/48h ab Bestelleingang

Newsletter La Dolce Volta

Pour les amoureux de la musique classique, recevez nos dernières créations et profitez d'offres exclusives (un à deux envois par mois)
INSCRIPTION
close-link