No products in the cart.

David Reiland

© William Beaucardet

David Reiland

Musikalischer und künstlerischer Leiter des Orchestre national de Metz.

 

Der gebürtige Belgier David Reiland hat einen Abschluss in Saxofon, Orchesterdirigieren und Komposition des Brüsseler Konservatoriums, des Pariser Konservatoriums und des Salzburger Mozarteums. Er ist seit 2018 der musikalische und künstlerische Leiter des Orchestre national de Metz und wurde 2020 bis 2024 erneut dazu ernannt. Auf seinen Impuls hin vergrößerte das Orchester seine Reichweite und sein Repertoire – von klassischen Werken, die er besonders schätzt, bis zu heutigen Komponisten – wobei die französische Musik stets den Schwerpunkt bildet.

 

Seit 2017 ist David Reiland der musikalische Leiter der Sinfonietta von Lausanne, und 2019 wurde er zum ersten Gastdirigenten der Münchner Symphoniker ernannt. Im August 2020 erhielt er von den Düsseldorfer Symphonikern, mit denen ihn seit der Saison 2017-2018 eine besondere Beziehung verbindet, den Titel „Schumanngast“. Er wurde von Sir Simon Rattle und Sir Roger Norrington zu einer dreijährigen Assistenz ans Orchestra of the Age of Enlightenment berufen und war von 2012 bis 2017 ebenfalls musikalischer und künstlerischer Leiter des Orchestre de Chambre du Luxembourg.

 

David Reiland wird regelmäßig in die Oper Leipzig und in die Korean national Opera, zum Belgischen Nationalorchester sowie zum Orchestre Philharmonique Royal de Liège, in die Opéra Royal und zum Sinfonieorchester Flandern eingeladen. Nach seinen Anfängen im Amsterdamer Concertgebouw und beim Berliner Konzerthausorchester wird er demnächst die Zauberflöte in der Komischen Oper Berlin und Les Pêcheurs de perles im Grand Théâtre de Genève dirigieren.

Newsletter La Dolce Volta

Pour les amoureux de la musique classique, recevez nos dernières créations et profitez d'offres exclusives (un à deux envois par mois)
INSCRIPTION
close-link