No products in the cart.

Album d’un voyageur

Florian Noack,

Unter den zahlreichen jungen Talenten der Musikszene gibt es einige wenige, deren gewisses Etwas fasziniert. So auch Florian Noack, dessen Großzügigkeit und sonniges Gemüt von der ersten Begegnung an beseelen. Seine Lebhaftigkeit und Neugier berauschen. Seine 25 über die Tasten galoppierenden Finger entzücken. Und vor allem… vor allem erfüllen seine Ehrlichkeit und Bescheidenheit mit Respekt.

Eine Entdeckungsreise der Volksmusik verschiedener Länder, die einzigartige Würze der virtuosen oder zurückhaltenden Stücke, zuweilen eigene Bearbeitungen in Weltpremiere – dies ist das erstaunliche Klangabenteuer, auf das uns der Pianist Florian Noack, einer der spannendsten Künstler von heute, einlädt.

15,00  13,50 

Voraussichtliche Lieferung bis 29/10/2021

- +

Beschreibung

Seine erste Platte bei La Dolce Volta dreht sich um Tänze. Brahms, Grieg, Schubert, Rachmaninow, Szymanowski, Komitas, Janáček, Nín, Martucci und Grainger beschreiben einen Pfadvoller Virtuosität, Poesie, Intimität und manchmal Geziertheit.

Es brauchte Florian Noacks reichhaltige Palette, um uns die Quintessenz dieser Stücke darzubieten, die in den Händen eines anderen wieder zur Salonmusik verfallen wären. Wie von selbst beherrscht der junge Pianist den Klang und die Farbe, gestützt von einer unfehlbaren und niemals prahlerischen Technik.

Der brillante und großzügige Musiker legt ein wahrhaftiges Umarbeitungsgenie an den Tag. Florian Noack ist zweifelsohne einer der seltenen Künstler, die das Repertoire neu erfinden.

Album d’un voyageur

 

  • Percy GRAINGER, British Folk-Music Settings (extraits) // No.19 – Molly on the Shore 3’21
  • Percy GRAINGER, British Folk-Music Settings (extraits) // No.18 – The Knight and the Shepherd’s Daughter 2’31
  • Johannes BRAHMS / Florian NOACK, Deutsche Volkslieder WoO33 (extraits) // No.30 – All’ mein’ Gedanken 1’54
  • Johannes BRAHMS / Florian NOACK, Deutsche Volkslieder WoO33 (extraits) // No.31 – Dort in den Weiden steht ein Haus  1’05
  • Johannes BRAHMS / Florian NOACK, Deutsche Volkslieder WoO33 (extraits) // No.7 – Gunhilde 2’20
  • Johannes BRAHMS / Florian NOACK, Deutsche Volkslieder WoO33 (extraits) // No.34 – Wie komm’ ich dann de Poots eren? 1’32
  • Sergueï RACHMANINOV / Florian NOACK, Chant russe Op.41 No.3 3’39
  • KOMITAS, Danses arméniennes (extraits) // No.2 – Yerangi 2’30
  • KOMITAS, Danses arméniennes (extraits) // No.5 – Shushiki 1’51
  • Edvard GRIEG, Slåtter Op.72 (extraits) // No.14 – Tussebrureferda på Vossevangen 2’07
  • Edvard GRIEG, Slåtter Op.72 (extraits) // No.6 – Gangar (etter Myllarguten) 1’15
  • Edvard GRIEG, Slåtter Op.72 (extraits) // No.4 – Haugelåt (Halling) 3’26
  • Paul LADMIRAULT / Florian NOACK, Variations sur des airs de biniou // Ronde 0’52
  • Paul LADMIRAULT / Florian NOACK, Variations sur des airs de biniou // Bal 0’56
  • Paul LADMIRAULT / Florian NOACK, Variations sur des airs de biniou // Passepied 0’57
  • Paul LADMIRAULT / Florian NOACK, Variations sur des airs de biniou // Bal 0’59
  • Paul LADMIRAULT / Florian NOACK, Variations sur des airs de biniou // Bal 0’47
  • Franz SCHUBERT, Valses D.145 / Valse n°1 1’16
  • Franz SCHUBERT, Valses D.145 / Valse n°2 0’45
  • Franz SCHUBERT, Valses D.145 / Valse n°3 1’35
  • Franz SCHUBERT, Valses D.145 / Valse n°4 0’36
  • Franz SCHUBERT, Valses D.145 / Valse n°5 0’32
  • Franz SCHUBERT, Valses D.145 / Valse n°6 1’16
  • Franz SCHUBERT, Valses D.145 / Valse n°7 0’58
  • Franz SCHUBERT, Valses D.145 / Valse n°8 0’58
  • Franz SCHUBERT, Valses D.145 / Valse n°9 0’37
  • Franz SCHUBERT, Valses D.145 / Valse n°10 0’43
  • Franz SCHUBERT, Valses D.145 / Valse n°11 0’56
  • Franz SCHUBERT, Valses D.145 / Valse n°12 1’07
  • Leoš JANÁČEK / Florian NOACK, Danses de Lachie (extraits) // No.2 – Požehnaný 2’20
  • Leoš JANÁČEK / Florian NOACK, Danses de Lachie (extraits) // No.5 – Čeladenský 2’05
  • Karol SZYMANOWSKI, Quatre Danses polonaises (extraits) // Mazurka 1’06
  • Karol SZYMANOWSKI, Quatre Danses polonaises (extraits) // Krakowiak 1’13
  • Karol SZYMANOWSKI, Quatre Danses polonaises (extraits) // Oberek 3’48
  • Giuseppe MARTUCCI / Florian NOACK, Tarantelle Op.44 No.6 5’49

 

Florian Noack ist 1990 in Brüssel geboren. Im Alter von zwölf Jahren kam er im Rahmen des Programms für „herausragende junge Talente“ an die Chapelle Reine Elisabeth, wo er von Yuka Izutsu unterrichtet wurde. Daraufhin lernte er an der Musikhochschule Köln beim russischen Pianisten und Komponisten Vassily Lobanov und an der Musikhochschule Basel bei Claudio Martínez-Mehner.

Florian Noack fiel sehr schnell durch seine Leidenschaft für seltene Werke des romantischen und postromantischen Repertoires auf. So stehen auf seinen Konzertprogrammen oft Komponisten wie Ljapunow, Alkan, Medtner und Dohnányi. Er verfasst ebenfalls Transkriptionen, die Anklang bei Musikern finden, darunter Boris Berezovsky, Dmitri Baschkirow und Cyprien Katsaris.

Florian Noack wurde bei rund 20 internationalen Wettbewerben ausgezeichnet, so auch beim Internationalen Rachmaninow-Wettbewerb, beim Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb und beim Internationalen Musikwettbewerb Köln. Auch wurde ihm der Grandpiano-Preis verliehen, von der Fondation Belge de la Vocation, der Bourse Spes, der Fondation Banque Populaire und der Mozart- Gesellschaft Dortmund.

Regelmäßig wird der junge Pianist zu Festivals in Europa, China, Südkorea, den USA und Japan eingeladen. Er trat zum Beispiel in der Kölner Philharmonie, im Brüsseler Palais des Beaux-Arts, im Shanghai Oriental Art Center, in der Beijing Concert Hall, in der Comédie des Champs-Élysées in Paris, im Konzerthaus Dortmund und in der Xinghai Concert Hall in Guangzhou auf. In Frankreich beehrt er regelmäßig Festivals, darunter das Chopin-Festival, Esprit du Piano, Les Pianissimes, Piano en Valois und das Festival d’Annecy.

Kundenservice

Wenden Sie sich bei Fragen gern an uns

a

Geschenk

Für alle Bestellungen ab 50 Euro

Zahlung

Zahlvorgang 100 % sicher / Sichere Zahlung dank SSL-Protokoll

a

Schnelle Lieferung

Versand innerhalb von 24/48h ab Bestelleingang

Newsletter La Dolce Volta

Pour les amoureux de la musique classique, recevez nos dernières créations et profitez d'offres exclusives (un à deux envois par mois)
INSCRIPTION
close-link