No products in the cart.

Quatuor Talich

DR

Quatuor Talich

Das Talich Quartett entwickelt sich seit nunmehr fast vierzig Jahren mit einer Folge renommierter tschechischer Musiker.

„Talich“. Der Name bereits lässt an die Ufer der Moldau denken, die bei Smetana und den Pragern schon immer so beliebt war. Jan Talich, der Gründer des Quartetts, war der Neffe von Vaclav Talich, der von 1919 bis 1939 Chefdirigent der Tschechischen Philharmonie in Prag gewesen ist. Er war es auch, der das Ensemble zu höchstem Niveau führte, bevor dann Karel Ančerl die lang gehegten Früchte ernten konnte.

1997 übergab der Vater Jan Talich dem Sohn Jan Talich Junior die Leitung des Quartetts, und seither hat der letzte Musiker der Familie die Zügel des aus lauter talentierten Musikern bestehenden Quartetts in Händen. Die Zukunft gehört ihnen, eine Zukunft, die sie stets auch mit Blick auf die Tradition gestalten.

Innerhalb von vierzig Jahren haben die Talichs einen Stil und eine Musikphilosophie hervorgebracht, die die neuen Mitglieder nun fortführen und weiter entwickeln. Dies bedeutet für sie zugleich Chance und Herausforderung. Sie haben es geschafft, die Leichtigkeit im Ton, die spontane Ausdruckskraft, die wie unvorhersehbar gesetzten Akzente und den einer jeden volkstümlichen Anspielung innewohnenden Sinn wiederzufinden, all jene Dinge also, die ihre Vorgänger ausgezeichnet haben.

Discographie

Newsletter La Dolce Volta

Pour les amoureux de la musique classique, recevez nos dernières créations et profitez d'offres exclusives (un à deux envois par mois)
INSCRIPTION
close-link