No products in the cart.

CÉSAR FRANCK // Die Orgelarbeit

Michel Bouvard,

César Franck, Klangarchitekt

, , ,
Ce produit n'est pas encore disponible à la vente.

20,00 

Beschreibung

„Meine Orgel, sie ist ein Orchester!“, verkündete César Franck. Die Schönheit der großen Orgel der Basilika Saint-Sernin von Toulouse beleuchtet dank des genialen Orgelbauers Cavaillé-Col ein Werk von außerordentlicher musikalischer Intensität.

 

Michel Bouvard beschwört mit Leidenschaft Francks Welt herauf und gewährt uns erhellende Einblicke.

CD1

 

  • Prélude, Fugue et Variations 10’53
  • Prière 12’57
  • Final 12’43
  • Fantaisie in D-Dur13’19
  • Fantaisie in A-Dur 13’46
  • Cantabile 5’59
  • Pièce héroïque 8’56

 

CD 2

 

  • Choral n°1 in A-Dur 15’43
  • Choral n°2 in B-Dur 14’25
  • Choral n°3 in a-Moll 13’29
  • Pastorale 9’31
  • Grande Pièce symphonique 27’07

Michel Bouvard führt seit 30 Jahren eine doppelte Karriere als Konzertmusiker und Pädagoge. Er gilt international als einer der liebenswertesten französischen Interpreten und wird regelmäßig zum Spiel auf den schönsten historischen Orgeln Europas sowie in asiatische und amerikanische Konzerthäuser eingeladen. So hat er in über 25 Ländern mehr als Tausend Konzerte gegeben. In den vergangenen Jahren trat er unter anderem in den Kulturhauptstädten New York, Tokio, Madrid, Montreal, Mailand, Rio de Janeiro,
Amsterdam, Kopenhagen, Sankt Petersburg, Seoul, London, New Orleans, Leipzig und San Francisco auf.

 

Michel Bouvard hat seinem Großvater Jean Bouvard, Louis Viernes Schüler, seine Berufung zu verdanken. Er studierte am Pariser Konservatorium (Komposition), nahm dann Orgel- und Improvisationsunterricht bei André Isoir und ließ sich von den Organisten von Saint-Séverin (Jean Boyer, Francis Chapelet, Michel Chapuis) ausbilden. Der erste Preis beim internationalen Wettbewerb von Toulouse (1983) stieß seine Karriere los. Xavier Darasse ernannte ihn 1985 zu seinem Nachfolger beim Orgelunterricht am Konservatorium Toulouse. Zudem setzte sich Michel Bouvard stets für das Erbe der Stadt und der Region ein und organisierte mit seinem Kollegen Willem Jansen Konzerte, Besichtigungen, Akademien und internationale Wettbewerbe.

 

Diese Arbeit gipfelte 1996 mit der Gründung des internationalen Festivals „Toulouse les Orgues“, das er sieben Jahre lang leitete, und 1994 mit der Gründunge der Fortgeschrittenenklasse am CESMD.

 

Michel Bouvard wurde 1995 gemeinsam mit seinem Freund Olivier Latry zum Orgellehrer am Pariser Konservatorium ernannt. Seit 1996 ist er Titularorganist der historischen Cavaillé-Col-Orgel der Basilika Saint-Sernin von Toulouse. 2010 wurde er zu einem der vier Organisten der königlichen Kapelle des Schlosses Versailles erkoren. Er ist Chevalier des Arts et des Lettres.

Kundenservice

Wenden Sie sich bei Fragen gern an uns

a

Geschenk

Für alle Bestellungen ab 50 Euro

Zahlung

Zahlvorgang 100 % sicher / Sichere Zahlung dank SSL-Protokoll

a

Schnelle Lieferung

Versand innerhalb von 24/48h ab Bestelleingang

Newsletter La Dolce Volta

Pour les amoureux de la musique classique, recevez nos dernières créations et profitez d'offres exclusives (un à deux envois par mois)
INSCRIPTION
close-link