RAVEL, DUTILLEUX, DEBUSSY / Quartette

Quatuor Hermès

Das Quatuor Hermès muss man schon nicht mehr vorstellen: Es ist das brillanteste der jungen französischen Quartette und hat eine solide und tadellose Laufbahn ohne Firlefanz vorzuweisen.

Nach einer Schumann-Platte, die auf großen Anklang beim Publikum und bei der Presse zugleich stieß, bieten uns die vier Musiker hier ein Programm, das ihnen schon lange im Kopf und in den Fingern herumschwirrt, aber… man hält die Streichquartette von Ravel, Debussy und Dutilleux nicht leichtfertig fest oder nur aus Schwärmerei, von der sich alle Quartette übermannen lassen.

„Durch Zufall erscheint diese Aufnahme zu unserem 

10. Jubiläum! Aber da nichts auf reinem Zufall gründet, war der Auslöser letztendlich das Privileg der Zeit, der gemeinsam verbrachten Jahre und somit der Weisheit – wie Liebe, die mit der Zeit wächst.“

Aus der Verbindung zwischen dem Ensemble und den Meisterwerken entsteht eine Aufnahme von außerordentlicher Reife. Schon ab den ersten Takten von Ravel packen Emotion, Poesie und nahezu unwirkliche Verschmelzung den Zuhörer und lassen ihn bis zum letzten Akkord von Debussys Streichquartett nicht mehr los.

Diese so besondere Kunst des Quatuor Hermès, uns sofort bei der Hand zu nehmen und nicht mehr loszulassen, ist das Ergebnis einer subtilen, flüssigen Arbeit, in der uns mit der Wahl der Klangfarben und der Stimmungen hingebungsvoll und frisch Geschichten erzählt werden. Eine Art natürliche Eleganz, eine Ausgewogenheit zwischen Spontaneität und tiefem Respekt vor den großen Meistern und vor der Musik, schlicht und einfach.

Création de site web Création de site internet